Seminare/Lehrgänge/Veranstaltungen o.ä.

Hier findet ihr alle aktuellen Lehrgänge zu denen ihr euch anmelden könnt.


Bitte lest euch die Teilnahmebedingungen durch, da einige davon auch eine Mitgliedschaft in der DLRG bzw. in der DLRG Burgsteinfurt vorraussetzen.


Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Bronze (Nr.: 2019-0018)

Voraussetzungen
  • Mindestalter 12 Jahre zum Meldeschluss der Veranstaltung
Inhalt
Seminar zum Erwerb des Rettungschwimmscheins Bronze.
4 Folgetermine werden am Einführungsabend 30.04.2019 festgelegt. Diese sind in der Regel 1x pro Woche.
Die Praxistermine finden an Sonntagen von 18:45 bis 20:00 Uhr im Hallenbad Borghorst statt.
Ausbildungen
Im Rahmen der Ausbildung können folgende Ausbildungen gemäß Prüfungsordnung der DLRG erworben werden:
  • 151 - Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Bronze
Veranstalter
DLRG Burgsteinfurt e.V.
Fachbereich
Rettungsschwimmen
Veranstaltungsort
DLRG Burgsteinfurt e.V. - Vereinsheim: Telghauskamp 25, 48565 Steinfurt
Leitung
Christoph Weigt
Termin(e)
1 Termin(e) insgesamt
  • Di, 29.10.19 19:00 - 21:00 (DLRG Burgsteinfurt e.V. - Vereinsheim: Telghauskamp 25, 48565 Steinfurt)
Gebühren
  • 15,00 Euro - Mitglieder der DLRG Burgsteinfurt
  • 30,00 Euro - Nichtmitglieder der DLRG Butgsteinfurt
Sonstiges
Prüfungen: 200 m Schwimmen in höchstens 10 Minuten, davon 100 m in Bauchlage und 100 m in Rückenlage mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit, 100 m Kleiderschwimmen in höchstens 4 Minuten, anschließend im Wasser entkleiden, 3 verschiedene Sprünge aus etwa 1 m Höhe (z.B. Kopfsprung, Paketsprung, Startsprung), 15 m Streckentauchen, zweimal Tieftauchen von der Wasseroberfläche, einmal kopfwärts und einmal fußwärts, innerhalb von 3 Minuten mit zweimaligem Heraufholen eines 5-kg-Tauchringes oder eines gleichartigen Gegenstandes (Wassertiefe zwischen 2 und 3 m), 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen, Fertigkeiten zur Vermeidung von Umklammerungen sowie zur Befreiung aus Halsumklammerung von hinten und Halswürgegriff von hinten, 50 m Schleppen mit Kopf- oder Achselschleppgriff und dem Standard-Fesselschleppgriff, Kombinierte Übung, die ohne Pause in der angegebenen Reihenfolge zu erfüllen ist: 20 m Anschwimmen in Bauchlage, hierbei etwa auf halber Strecke Abtauchen in 2-3 m Tiefe und Heraufholen eines 5-kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes, diesen anschließend fallen lassen und das Anschwimmen fortsetzen, 20 m Schleppen eines Partners, Demonstration des Anlandbringens, Vorführung von Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW), Atmung und Blutkreislauf Gefahren am und im Wasser Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbst- und Fremdrettung) Vermeidung von Umklammerungen Hilfe bei Verletzungen und Ertrinkungsunfällen, Hitze- und Kälteschäden Aufgaben der DLRG,
Meldeschluss
Di, 29.10.2019

Es sind noch freie Plätze vorhanden!


zur Onlineanmeldung